21. April 2024
Startseite » Erotische Geschichten » Wir sind auf einen Floss der Gefühle und Lust

Wir sind auf einen Floss der Gefühle und Lust

Du möchtest Dein Kopfkino mit einer erotischen Sexgeschichte auf Touren bringen? Dann bist Du hier richtig! Tauche ein in die Welt voller Sinnlichkeit und Leidenschaft

Es ist Samstag Abend, meine Freunde und ich wollten wieder was unternehmen. Wir gehen in eine Disko zu gehen. Anfangs wollte ich nicht, aber meine Freunde haben mich breitgetreten. In der Disko höre wir klarer weise die Musik und ich geh zu Theke um mir ein Bier zu bestellen. Ich trinke das Bier und gucke gelangweilt herum. Ich schau die tanzende Leute und dann seh ich dich, wie du tanzt. Meine Augen sehen nur dich an, vergesse alles drumherum und plötzlich blickst zu auch mir. Du tanz nicht mehr und sehen uns beide an. Ich geh zu dir und ich lade dich ein. Wir sind am trinken und wir unterhalten uns. Du guckst mir in meine Augen und lächle zu dir. Ich liebkose deine weichen Lippen und meine Zunge massiert deine warme Zunge. Ich halte deinen Hinterkopf und du umarmst meinen Rücken. Wir sind verschmolzen und sind im Rausch. Meine Hand streichelt zärtlich deinen schönen Haare ich schmeck weiter deine weichen Lippen..

Unsere Zunge sind vereint und meine Hand geht an deinen schönen Rücken. Meine Hand presst sanft deinen Rücken zu mir um auch deinen zarten Körper zu spüren. Deine süßen Augen sind geschlossen und du spürst nur mich. Wir treiben auf unseren Wolken und du lässt fallen. Ich liebkose dich nicht mehr und guckt dich einfach nur an. Ich lächle und meine drei Finger streicheln langsam deine Haare. Die Musik ist laut, aber deine Augen sind nur auf mich gerichtet. Dann sag ich, gehen wir raus aus der Disko. Wir gehen auf den Bürgersteig, es ist nachts und ich guck dich wieder an. Ich streichle deinen schönen Rücken und ich lächle. Dann liebkose ich wieder deine weichen Lippen und du atmest ein klein bisschen schneller durch deine Lust. Du fühlst dich geborgen und sicher in mir. Wir sind auf einen Floss der Gefühle und Lust…

Nachts, wo uns niemand sieht, fahre ich mit meiner Hand weiter runter und massiere ich deinen Po. Du stöhnst ein bisschen und wir küssen uns schneller. Du willst mehr und ich frag dich, gehen wir zu mir nach Hause. Du bejahst das und wir gehen zu mir. Auf den Weg, halte ich dich immer wieder an und ich schmecke deine weiche Lippen. Unsere Zungen sind verschmolzen und ich drückt deinen Körper sanft zu mir. Dann in meiner Wohnung, geh ich mit dir direkt in meinen Schlafzimmer und im meinen Schlafzimmer guck ich dich nur an. Ich lächle zu dir und du fühlst dich sicher in meiner Wohnung. Gleich schmeck ich wieder deine weichen Lippen und unsere Zungen sind wieder eins. Ich leg dich auf meinen Bett und meine zwei Finger gehen über deine heißen Hupen. Du bist schon erregt und deine Nippeln sind hart. Ich liebkose dich nicht mehr und meine Händen ziehen dein Hemd und dein B-H aus. Danach geht meine Zunge über deinen Hals bis auf deine heißen Hupen. Ich saug sie und du stöhnst jetzt…

Ich beiße sehr behutsam und vorsichtig deine harten Nippeln, und deine Hand drückt auf meinen Hinterkopf. Du machst deine Augen zu nur um meine Zunge zu spüren. Du schwebst ganz oben und deine Körper schwitzt vor Lust. Dein Atmen geht schnell und lässt dich nur treiben. Ich saug noch deine heißen Hupen und meine Hand zieht dein Rock und Tanga aus. Ich saug weiter deine heißen Hupen und meine zwei Finger streicheln deine scharfe Muschel. Dein Puls geht schnell durch deine Lust und dein Körper blitzt immer, wenn ich deine scharfe Perle streicheln. Ich spüre, wie feucht deine scharfe Schnecke ist und jetzt streicheln meine zwei Finger in deine scharfe Lustgrotte. Du stöhnst jetzt laut und du bist auf deiner Wolke. Danach fährt sanft meine Zunge über deinen Bauch bis zu deiner scharfen Muschel und liebkose sie ausgiebig. Deine Hand ist wieder auf meinen Hinterkopf und ich leck weiter deine scharfe Schnecke. Deine Hand knetet deine heißen Hupen und du fährst ein Floss deiner Lust.

Ich schmeck nicht mehr deine scharfe Muschel und ich zieh mich dann ganz nackt aus. Mein Gesicht ist wieder auf deinen süßes Gesicht und ich lächle. Du bist ganz geil und deine Hand massierst meinen Luststab bis er steif wird. Ich stöhne auch und ich liebkose deine weichen Lippen. Mein Liebesstab ist dann steif und du reibst ihn nicht mehr. Gleich dringt mein Luststab in deine scharfe Liebesgrotte und er fängt langsam an zu stoßen. Du stöhnst wieder und ich atme schwer durch meine Lust. Mein Luststab stoßt etwas schneller und wir küssen uns jetzt wild. Wir fühlen nur uns und dein Orgasmus kommt gleich. Deine Beine pressen meinen Po und du sagt, fick mich schneller. Ich bin auch kurz vor meinen Orgasmus und ich mein Puls rast. Deine beide Becken gehen schnell mit meinen Stoßen und dann bricht dein Orgasmus raus. Du stöhnst sehr laut und deine Becken zucken immer wieder. Gleich danach hab ich auch ein Orgasmus und mein ganzes Liebesahne spritzt in deine scharfe Liebesgrotte….

Wir sind erschöpft und dein Körper zittert noch. Meine Eier zucken noch und ich spritzte dir immer noch mein Sperma in deine scharfe Liebesgrotte. Wir atmen ständig schnell und meine Augen sehen deine Augen an. Später kuscheln wir noch und wir schlafen gemeinsam ein